Warum & Wie wechseln?

Warum?

Der Atomausstieg ist in aller Munde und das nicht erst seit der letzten Atomkatastrophe!

Auch die Themen „CO²-Austoß & Klimawandel“ sind stets gegenwärtig. Daran sind nicht nur Kraftfahrzeuge und Großindustrie beteiligt, sondern auch Kohlekraftwerke für die Stromgewinnung.

Dennoch wechseln nur sehr Wenige Ihren aktuellen Energieanbieter zu einem umweltfreundlicheren Ökostrom- bzw. Biogaslieferanten…

Gründe dafür sind i.d.R.

  • Zeitmangel
  • fehlende/unzureichende Informationen
  • aus Medien bekannte Probleme mit der Wechselprozedur
  • schwarze Schafe unter den Billigstrom-Anbietern
  • stark überteuerter Ökostrom
  • und vieles mehr.

Allerdings ist der Wechsel des Stromanbieters tatsächlich nicht so umständlich, wie allgemein behauptet. Hinzukommt, dass man mit dem Wechsel des Anbieters im Normalfall schon 100 €uro pro Jahr sparen kann.

Wie?

Die Wechselprozedur – mit der Kündigung beim alten Versorger – wird im Normalfall vom neuen Energieversorger übernommen.

Das heißt: Sie entscheiden sich für einen neuen Ökostromlieferanten, füllen dessen Antrag aus und schicken diesen ab. Damit ist Ihre Arbeit bereits erledigt.

** Beachten Sie unbedingt die Kündigungsfristen Ihres aktuellen Versorgers!**

Innerhalb von 1-2 Wochen sollten Sie eine Bestätigung Ihres neuen Stromlieferanten per Post bekommen. Sollte dies nicht der Fall sein, schreiben Sie deren Kundenservice an und fragen einfach mal nach.

Weitere Infos: Wechsel-FAQ